Historie


Am 14.2.1978 beschlossen 7 tennisbegeisterte Personen, den Tennisclub Adelsried-Bonstetten zu gründen. Dem Engagement und dem zielstrebigen Handeln dieser Gründungsmitglieder Rudolf Brochno, Rudolf Brust, Hans Knecht, Uwe Schröder, Ursula Steinhart, Matthias Steinhart, unter dem 1. Vorstand Fritz Sigel, ist es zu verdanken, dass der Tennisclub, der das Adelsrieder Sport– und Gesellschaftsleben bereicherte, schnell an Mitgliedern wuchs.


Nach Plänen des Architekten Rudolf Brochno wurden zwei Sandplätze gebaut und so konnte im Jahre 1979 der Spielbetrieb mit 96 Mitgliedern aufgenommen werden. Jetzt gab es zwar die Möglichkeit, Tennis zu spielen, ansonsten ließen die Annehmlichkeiten allerdings zu wünschen übrig. Mit dem Aufstellen einer einfachen Holzhütte war man wenigstens vor einem Regenschauer geschützt. Trotz dieser Einfachheit wurden bereits zu dieser Zeit gemütliche Feste gefeiert.


Die Boomzeit


Das erfreuliche Anwachsen der Mitgliederzahl machte 1987 den Bau eines dritten Tennisplatzes erforderlich. Nun konnte verstärkt Tennis gespielt werden, doch wurde der Wunsch, endlich ein eigenes Clubhaus mit sanitären Anlagen zu besitzen, immer lauter und dringlicher. Nach den Plänen von Rudolf Brochno und unter der Bauleitung von Peter Krause begannen 1989 die Mitglieder nahezu in Eigenleistung mit dem Bau des Hauses. Nach fast zweijähriger Bauzeit wurde 1991 unter dem Vorsitz von Fritz Sigel feierlich unser schmuckes Clubhaus eingeweiht, das auch heute noch von vielen Gastmannschaften als etwas Besonderes gelobt wird.


Rainer Gassner übernahm 1992 den Vorsitz des Vereins, der ihn jedoch aus beruflichen Gründen bereits 1993 an Erich Stadler weitergeben musste. 1996 übernahm Karl Demharter die Vorstandschaft und parallel zu der Sanierung der beiden ersten Plätze liefen die Verhandlungen über den Standort eines dringend notwendigen vierten Platzes. Die Mitgliederzahl war stetig gewachsen, die aktiv spielenden Mannschaften erhöhten sich ständig und es gab enorme Engpässe beim Spielbetrieb. Vor allem die Hobbyspieler kamen oft zu kurz, da die drei bestehenden Plätze nicht selten durch Turniere, Punktspiele und Trainingseinheiten der Mannschaften belegt waren. So wurde im Jahre 2000 unter Leitung des Architekturbüros Peter Krause der vierte Platz gebaut und am 19.7.2000 mit einem zünftigen Fest eingeweiht.


In dieser Boomzeit des Vereins wies der Club mehr als 200 Mitglieder auf, davon ist über ein Drittel jünger als 18 Jahre. 12 Mannschaften – davon sieben im Jugendbereich – waren beim BTV gemeldet und es herrschte reger Spielbetrieb. Eine Vielzahl von sportlichen Erfolgen wird dem TCA beschert sowohl bei den Erwachsenenteams, insbesondere aber auch die Jugend spielt sich mehr und mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. Auch Meisterschaften und viele Turniererfolge stellen die Leistungsfähigkeit eindrucksvoll unter Beweis und der TCA wird zu einem Markenzeichen für große sportliche Aktivitäten im Breitensportbereich.
Und die Jugend bringt sich weiter im Verein ein – der jährliche Vereinsjugendtag wird 2001 eingeführt und die gewählten „Funktionäre“ nutzen dieses Gremium tatkräftig für Aktivitäten.


Zum 25-jhr. Gründungsjubiläum vertraut der Landkreis das große 3-tägige Jugendturnier mit weit über 100 Teilnehmern dem Adelsrieder Club an und auch am folgenden Jubiläumswochenende v. 19.-21.9.2003 funktioniert alles wie am Schnürchen. Unvergessen ist hier sicher auch die Nachttennisaktion mit Spielen non-stop unter Flutlicht und das Nostalgietennis – elegant-graziös, einmalig. Der Club ist in der Gemeinde und der ganzen Region fest etabliert und genießt einen sehr guten Ruf. Die engagierte Vorstandschaft mit vielen tatkräftigen Helfern kann fest auf die rege Mitwirkung von zahlreichen Mitgliedern bauen.


Spaß, Freude und Begeisterung für den Tennissport führen zu einem stets gut besuchten Vereinsgeschehen mit all seinen Bereichen, den regelmäßigen Festen und Turnieren, dem Training und der Punktspielrunde. Der Vereinsspielplan wird mit Schleifchenturnier, Vereinsmeisterschaften, Sigel-Cup, mehrtägige Feriencamps, Holzwinkel-Cup, Kinder- und Jugendturnier, Mitwirkung Ferienprogramm der Gemeinde, Skifahrten, Bergwanderungen, Besuch von überörtlichen Jugendturnieren gefüllt und auch im Winter wird regelmäßig in der Tennishalle Welden gespielt und trainiert. Gerne erinnern wir uns auch an die große Jugendparty „Match Point 2004“. Kurzum – Tennis wird zum Ganzjahressport in Adelsried.


Im Winter 2003/2004 wird die Spielvariante Kleinfeldtennis für Kinder bis 10 Jahre eingeführt.
Vom 31.8.-2.9.2006 findet bereits der Jugend-Holzwinkel-Cup zum 5. Male statt und auf Großleinwand wird die Fußball-WM im Tennisheim übertragen. Das regelmäßig aufgelegte Saisonheft dokumentiert für 2007 ein weiteres großes Projekt: Die Erweiterung der Tennisanlage durch Um- bzw. Anbau mit Schaffung von zwei neuen Räumen an unserem Vereinsheim. Dadurch wird Stauraum ermöglicht und unsere schöne Terrasse entsteht. Ein Kleinfeldplatz mit Ballwand ist ebenfalls vorgesehen. Und dies alles hauptsächlich durch großzügige Spenden und Tatkraft unserer Mitglieder.


Nach 13 Jahren Vorstandschaft unter Karl Demharter begann im Frühjahr 2008 eine neue Zeitrechnung beim Tennisclub Adelsried. Neuer Vorstand wird Michael Thor und tritt mit seinem teils neuen Team in die „großen Fußstapfen“ der Ära Demharter. Dass es gleich auf Anhieb klappt beweist der große Erfolg mit der weiteren Realisierung des Bauvorhabens sowie Renovierung des Clubheimes und dem Einbau einer automatischen Beregnungsanlage.


Und die 3-tägigen Landkreismeisterschaften wurden wieder an uns vergeben und in bewährter Weise durchgeführt. Das 30-jährige Gründungsjubiläum wurde v. 27.-28.9.2008 gebührend gefeiert und die Feuertaufe für die neue Vorstandschaft ist bestanden. Dies auch unter dem Aspekt, dass die erfolgreiche Jugendarbeit incl. Erwachsenenspielbetrieb auf hohem Niveau weitergeführt wurde. So waren auch in der Saison 2009 insgesamt 10 Mannschaften im Spielbetrieb. Am 28.9.2010 konnte auch die Einweihung des Anbaues zünftig mit Weißwurstfrühstück und Freibier gefeiert werden. Eine starke Leistung – konnte doch der Anbau ohne Finanzierung geschaffen werden und so war es nur recht mit einem Helferfest am 12.8.2011 einfach mal Danke zu sagen. Stellvertretend sei hier nur der „Motor des Ganzen“ Klaus Palm, ein nicht Tennis spielendes aber doch schon langjährig immer mithelfendes Beiratsmitglied erwähnt.


In 2011 wird der Kleinfeldplatz fertiggestellt, die Homepage des Clubs neugestaltet und im Bereich Trainingsarbeit erfolgt erstmals die Zusammenarbeit mit einer überörtlichen Tennisschule.
Auch 2012 stellt sich als arbeitsintensives Jahr dar – mehr im sportlichen Sinne. Erstmals findet ein überörtliches Kleinfeldturnier statt und nun zum 3. Male bereits die Jugendlandkreismeisterschaften. Dies in bewährter Zusammenarbeit wiederum mit dem TSV Welden und SV Bonstetten da ja unsere Plätze für die vielen Teilnehmer nicht ausreichen.


Die Trendumkehr


Für das Jahr 2013 zählt als Höhepunkt sicher das 35-jhr. Gründungsjubiläum mittels Weinprobenfest am 28.9.2013 und erstmals ist der Club mit einem Crèpes-Stand beim Adelsrieder Weihnachtsmarkt vertreten. Sportlich gesehen ist schon ein deutlicher Rückgang aktiver Mannschaftsmeldungen und auch bei den Mitgliedern zu erkennen und diesem Trend kann sich der Tennisclub Adelsried leider auch in der Folgezeit nicht entziehen.


Ein Vorstandswechsel erfolgt im Jahr 2014 und Michael Thor tritt aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl an. Ebenso stellen sich mehrere bisherige Funktionsträger dem Club nicht mehr zur Verfügung. Die allgemeine Krise nimmt weiter an Fahrt auf. In dieser schwierigen Zeit erklärt sich Dr. Michael Raschke bereit das vakante Amt des 1. Vorstandes zu übernehmen. Dies findet spontane Unterstützung durch Leonhard Sigel, der als Sohn des Vereinsgründers nun als stv. Vorstand fungiert und so schaffen sie die rechtlichen Voraussetzungen für den Vereinserhalt.


Der Abwärtstrend lässt sich auch mit großem Einsatz der verbliebenen Funktionsträger bislang nicht aufhalten zumal im Bereich Sportwart und vor allem Jugendwart zielgerichtetes Agieren und verlässliches Engagement unterbleibt und diese Positionen formell auch bei der letzten Jahreshauptversammlung in 2017 leider nicht besetzt werden konnten.


Der Versuch der Zusammenarbeit mit der Tennisschule war im Ergebnis doch erfolglos und die Kooperation wurde folgerichtig beendet. Im Mannschaftsport kam es inzwischen leider zur Auflösung beider Damenteams verbunden mit div. Spielerwechsel teilweise von langjährigen Mitgliedern zu anderen Vereinen. Die Mitgliederzahl hat sich jetzt fast halbiert und ein Tiefpunkt mit nur noch 112 Mitgliedern ist eingetreten. Die Jugendmannschaften sind nicht mehr im Spielbetrieb. Ein Herren 40-BTV-Team ist aber weiter erfolgreich im Einsatz und eine Hobbymannschaft vertritt weiter langjährig schon den TCA im Umkreis.

Unser 4. Freiplatz und die Kleinfeldspielanlage werden leider für den laufenden Spielbetrieb nicht mehr genutzt und wurden daher sozus. "außer Betrieb" genommen.


So wäre der Chronikstand bis Saisonbeginn 2017 – doch Chronik zeigt nur Vergangenes auf und warum soll es nicht auch einen Abschnitt Zukunft geben auf unserer neuen Homepage?


A U S B L I C K


Nun, wie geht also der Traditionsverein „Tennisclub Adelsried e.V. „in diesen sicher nicht einfachen Zeiten und mangels Tennisboom / Vorbilder- Aussichten zukünftig mit der Krise um. Erinnern wir uns doch einfach an die Tatkraft der 6 Gründungsväter /der Gründungsmutter unseres Vereines.


Sieben tennisbegeisterte Personen fingen buchstäblich bei Null an – und was wurde dann alles geschaffen, welche Schwierigkeiten ausgeräumt, welche Rückschläge verdaut, welche Faszination von diesem Sport war erlebbar, welchen Zusammenhalt konnten Sie erfahren, Visionen wurden Wirklichkeit, Erfolge konnten Miteinander gefeiert werden. Ihr Einsatz und auch der Einsatz der nachfolgenden Funktionsträger, der Mitglieder, der Helfer, Sponsoren und aller Beteiligten um den TCA hat sich doch in jeder Weise gelohnt. Warum sollten wir da nicht wieder daran anknüpfen – wir sind doch jetzt viel mehr Personen und haben es viel leichter als damals.


Wir alle haben nach wie vor eine wunderschöne Anlage, auf der wir einen attraktiven Sport ausüben können oder einfach nur gemütlich zusammenkommen, egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich. Es gibt bei uns kein elitäres Clubgehabe – wir sind offen für Jede/n und sehen unseren Weg als Adelsrieder Dorfverein im Breitensportbereich angesiedelt. Ob Viel- oder Wenigspieler – ob Aktiv- oder eher Passivmitglied – ob Familie oder Einzelperson - unsere Anlage bietet einiges – wir müssen sie nur nutzen. Und wir stehen nach wie vor auch auf einem sehr gesunden wirtschaftlichen Fundament.


Sicher, gewisse Formalitäten Thema Mitgliedschaft oder die Regelwerke des Tennisspiels sind nötig und manches in der Club-Organisation ist verbesserungsfähig. So ist der Gedanke einer Fusion mit dem Sportverein Adelsried sicher nicht abwegig und unsere Mitglieder haben die Zustimmung zu entsprechenden Verhandlungen seitens der Vorstandschaft bei der letzten Jahreshauptversammlung bereits erteilt. Blicken wir doch in die Zukunft und planen langfristig und erkennen, dass auf dem ganzen Gelände ja eigentlich ein zentrales und doch ruhig gelegenes Sportzentrum gegeben ist, das seinesgleichen sucht und ausbaufähig ist. 


Planen wir also zielgerichtet und engagiert im Vorstandsteam mit neuem Elan weiter. Befüllen wir die wöchentlichen Spielzeitenpläne mit aktivem Spielen, div. Angeboten sowohl sportlicher wie auch geselliger Art, machen Tennis wieder interessant und attraktiv für Jedermann.
Erinnern wir uns an den eigentlich etwas abgewandelten olympischen Gedanken „Dabeisein ist alles“. Der erste olympische Tenniswettbewerb fand ja bereits 1896 statt und hier gewann kurioserweise der Ire John Boland das erste Einzel. Er kam eigentlich als Zuschauer nach Athen und hat sich erst in letzter Minute für das Turnier angemeldet und hat einfach mitgemacht.


Damit schließt sich wieder der Kreis und es ist nicht zu spät mitzumachen. Letztendlich bildet nur eine aktive und unterstützende Mitgliederschaft die Basis für einen dauerhaft gesunden Verein, unseren Tennisclub Adelsried.


Es ist also nicht verkehrt aktiver zu sein und sich sozus. rechtzeitig „anzumelden“ und einfach mitzumachen. Und in 2018 gibt es sicher ein besonderes Fest - 40 Jahre Tennisclub Adelsried – wir sind dabei.

 

Nach Chronik und Ausblick gibt es nun

E I N B L I C K E

in die Saison 2017:

Werfen wir also mal das Auge auf die vergangene Tennissaison 2017 und setzen damit auch die Chronik des TCA mit Vergangenem fort. 

Beginnend mit einer Bestandsaufnahme und diversen organisatorischen Maßnahmen wurde an mehreren "Stellschrauben" gedreht und mittels Aktivitäten belebt sich das Tennisgeschehen im und um den TCA herum.

Der Spielbetrieb mit zwei Mannschaften läuft weiter und das Herren40-Team erzielt in der BTV-Medenrunde einen hervorragenden 2. Platz.

Das Kille-Cup-Team ist auch schon langjährig in der Hobbyrunde dabei und landet zwar nur auf den hinteren Plätzen, hat aber sichtlich Spaß im Wettstreit mit den anderen Hobbymannschaften aus der Umgebung.

Die "Mittwochsrunde" wird eingeführt und immer mittwochs ab 17 Uhr ist die Anlage und unser Tennisheim für alle offen. Es wird wieder - zumindest etwas - mehr gespielt und auch Interessenten lassen sich auf der Anlage sehen.

Aktionen werden gestartet und finden auch Anklang. Erwähnt sei hier "TCA trifft Tischtennis", der "Tag der offenen Tür" als Mitwirkung beim SVA-Sommerfest und auch das "Medenrundenabschlussfest" mit Orga durch das Herren40-Team. Der traditionelle "Sigel-Cup mit Weinfest" fand am 7.10.2017 statt und man ließ abends die Saison in gemütlicher Runde ausklingen. Leider konnte diesmal das Doppelturnier mangels Beteiligung nicht durchgeführt werden. Den Abschluss im Jahr 2017 bildete wieder unsere Beteiligung am Adelsrieder Weihnachtsmarkt am 9.12.2017. Aus einer alten mit Holz beheizten Original-Feldküche fand die leckere Gulaschsuppe im Brottöpfle sehr guten Absatz. Der Erlös aus dieser gemeindlichen Vereinsaktion wird für soziale Zwecke gestiftet.  

 

Es gilt nun weitere Ideen zur Mitgliedergewinnung (Stand 1.1.2018 = bereits kleine Steigerung auf 118 Mitglieder) umzusetzen und die Planungen in 2018 fortzuführen. Der Mannschaftsspielbetrieb Saison 2018 wird übrigens wieder mit dem Herren40-Team und dem Kille-Cup-Team bestritten. Weitere Mannschaften können leider noch nicht gemeldet werden. Wer Lust hat hier in Teams mitzuspielen - einfach melden. 

Die Jugendarbeit neu zu entwickeln und in ein auf Dauer tragfähiges solides Konzept incl. Einbindung engagierter Trainer einzubringen ist ein besonderes Ziel der Arbeit in der Vorstandschaft. Hier sind und bleiben wir am Ball. So konnten immerhin die bisherigen "Personal"-Lücken bei den Funktionen Jugendwart und Sportwart gefüllt werden und das Gremium um zwei Beisitzer erweitert werden. Und für die Saison 2018 konnten wir mit Ivo Buljevic jetzt einen neuen Trainer gewinnen und bieten wieder regelmäßiges qualitativ hochwertiges Tennistraining für alle Alters- und Leistungsklassen an.

Hierzu starten wir auch ein 4-wöchiges Schnuppertraining und erwarten am Aktionstag 6.5.18 "Deutschland spielt Tennis" viele Besucher auf unserer Anlage.

Die neue Homepage ging nach langer Ruhepause in "Betrieb" und wir sind jetzt wieder "online", ebenso wieder auf Facebook vertreten. 

Der vertrauensbildende Prozess einer Fusion mit dem Sportverein Adelsried wird weiter fortgesetzt und klar erkennbar ist: die Marke "Tennis in Adelsried" hat sicher Bestand und eine Trendumkehr zum Positiven ist gegeben.

 

Blicken wir also sehr zuversichtlich in das Jahr 2018 und feiern dabei auch das 40-jhr. Gründungsjubiläum des TCA.

E I N B L I C K E

in die Saison 2018:

Das wöchentliche kostenlose Ballschultraining (im Winter in der Mehrzweckhalle mittwochs von 16 - 17 Uhr) findet sehr guten Anklang und es rührt sich einiges auf unserer Anlage. Die Kinder machen toll mit und wir spielen jetzt immer montags und auch mittwochs die ganze Sommersaison durchgehend von 17 - 18 Uhr.  Die Begeisterung der Kinder steckt an und so greifen immer mehr Eltern selbst zum Racket und finden sich zusammen. Tennis ist halt nach wie vor auch ein Familiensport und so wird auf den Plätzen wieder fleißig gespielt. 

Bei der "Mittwochsrunde" immer ab 18 Uhr kommt gut an und es finden sich auch neue Doppelrunden zusammen.

Das 4-wöchige kostenlose Schnuppertraining mit Ivo war voll ausgebucht und aufgrund des großen Interesses ist die Fortsetzung mittels fester Trainingszeiten am Samstag von 10 - 13 Uhr bereits fixiert.

Am Aktionstag "Deutschland spielt Tennis" am 6.5.18 war viel geboten und auf allen Plätzen wurde durchgehend gespielt und trainiert. Jung und Alt, Groß und Klein - es war für alle ein gelungener schöner Sommer-Tennistag.  

Man sieht es auch wieder an den deutlich steigenden Mitgliederzahlen (bereits 158 Mitglieder - jetzt per Stand 31.12.2018)  -Tennis im TC Adelsried macht echt Spaß.  

Dank der tatkräftigen Mithilfe insbesondere unserer neuen sehr engagierten Mitglieder unter Federführung und fachlicher Organisation von Ralf Schmittner als jetzt auch neuem Platzwart konnte bereits ein weiteres Vorhaben innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen werden: die Reaktivierung der Kleinfeldanlage und auch des 4. Platzes noch in der laufenden Sommersaison. 

Und eine weitere Investition ist erfolgt: der TCA verfügt neuerdings auch über eine Ballmaschine, die im Training und bei Events eine wertvolle Hilfe darstellt. 

Im Rahmen unseres Projektes "BTV-Vereinsberatung" machen wir den TC Adelsried fit für die Zukunft und haben inzwischen auch eine online-Mitgliederbefragung vorgenommen. Die Ergebnisse daraus sind uns eine wichtige Hilfe. Vielen Dank an die Teilnehmer für diese Unterstützung. Gemeinsam und miteinander läßt sich viel bewegen. 

Das Team Herren 40 hat die BTV-Medenrunde 2018 sehr erfolgreich mit dem 3. Tabellenplatz beendet. Das Kille-Cup-Team musste sich mit dem 7. und damit letzten Tabellenplatz begnügen, aber letztendlich zählt ja der Spaß am Spiel auch gegen andere Teams.  

 Unser erstes "Weißwursttennis" am Sonntag, 15.7.18 war ein Riesenerfolg. Zu einem gemütlichen Frühschoppen mit anschließendem Tennisspielen konnten wir bei herrlichem Sommerwetter über 50 Gäste auf der Anlage begrüßen. Fortsetzung folgt natürlich und dieser Treff wird  sicher zu einem Kultevent in der Jahresplanung des TCA.  Das zeigt sich auch daran, dass beim 3. Treffen am 30.9. wieder über 30 Gäste kamen und bei strahlendem Sonnenschein viel geplaudert und natürlich auch fleißig der Schläger geschwungen wurde.

Eine weitere Aktion wird jetzt auch wieder fest im Jahresterminplan des TCA eingeführt: Die Teilnahme am Gemeinde-Ferienprogramm mit einem Tennis-Erlebnistag auf unserer Anlage. Am 1.8. waren wir hier sozus. voll ausgebucht und 13 Kinder hatten gut 3 Stunden lang ihren Spaß auf unserer Anlage und konnten in den Tennissport hineinschnuppern. Bei heißem Sommerwetter wurde fleißig gespielt und neben div. Erfrischungen nebst Imbiss gab es mit unserer autom. Bewässerungsanlage auch Kühlung von oben. 

Ein absolutes Highlight zum Abschluss der Sommersaison 2018 war am 6.10. das traditionelle "Sigel-Cup-Turnier" und der Festabend "40-Jahre-Tennisclub Adelsried". Spiel, Spaß und Freude am Tennis im TCA war tagsüber bei bestem Sommerwetter angesagt und im Doppel-Mixed-Modus Jeder gegen Jeden wurde fleißig und doch irgendwie recht locker um die Punkte gekämpft. Im Traditionspokal wird nun Katja Frank und Matthias Dörfler die Reihenfolge der "Sigel-Cup-Gewinner" ergänzen. Auch für die Ballschulkids gab es ein kleines Abschlußspiel mit Preisen und unser Nachwuchs übte sich schon mal an der Ballmaschine.

Den würdigen Höhepunkt bildete der Jubiläums-Festabend im sehr gemütlichen Rahmen mit vielen Gästen - kurz gesagt das Clubhaus war voll und die Stimmung bei guter Bewirtung einfach bestens. Es wurde lange und ausgiebig gefeiert, es gab einige Ehrungen und so manche Überraschung zeigte sich sowohl bei Alt- wie auch Neu - und auch den (noch nicht) -Mitgliedern bei den Bildern, Geschichten und Anekdoten wie es früher so beim TCA war und wie es überhaupt zur Gründung des TCA kam. Dieser Zusammenhalt wie "früher" - dieses Vermächtnis übernehmen wir und sind sicher, der TC Adelsried ist jetzt wieder fit für die Zukunft.     

Fazit: Der 6.10. war der krönende Abschluss für eine gelungene und sehr erfolgreiche Sommersaison 2018. Mit dem Sportverein Adelsried sind wir weiter in sehr guter Verbindung und werden jetzt im Sinne der engeren Zusammenarbeit auf Basis "Kooperation anstelle Fusion" die Vision "Sportzentrum Adelsried" mit Leben befüllen.  Auch im Winter findet unser bewährtes Ballschultraining in der Mehrzweckhalle natürlich weiter wöchentlich statt und dies wird von den Kids sehr gut besucht.

Seit Ende November nutzten wir auch die Gelegenheit zur aktiven Mitwirkung am Schulsportunterricht der 3. und 4. Klassen der Grundschule. Da war immer montags in den letzten 3 Schulstunden Tennis angesagt und so einiges geboten in der Halle. Diese Zusammenarbeit wollen wir auch künftig fördern, der TCA steht hier natürlich weiter jederzeit zur Verfügung.   

Am 11.11. war erstmals auch eine gemütliche "Elfer-Wanderung" zum "Blutigen Herrgott" incl. Pausenverpflegung mit live von Daniel Utz frisch produzierten Popcorns und Schluss-Einkehr im SVA-Heim angesagt.

Nicht zu vergessen natürlich noch die Teilnahme am schon traditionellen "Adelsrieder Weihnachtsmarkt" am 8.12. mit unserer bewährten urigen Feldküche mit lecker Gulaschsuppe. Mit einem Team war der Tennisclub am 29.12. diesmal auch beim Stockerturnier mit Schneebarparty des SVA vertreten und "stockerte" sich auf Anhieb auf den 2. Platz. Wir planen aber schon in das nächste Jahr hinein und es wird Vieles geboten im TC Adelsried. Die Termine 2019 sind bereits fixiert, ein zusätzliches BTV-Herrenteam wurde für die Medenrunde bereits gemeldet und es gilt jetzt auch unser neues Sponsoringkonzept umzusetzen.

Daneben sind wir ganz aktuell auch in aktiver Zusammenarbeit mit dem BTV Bayer. Tennisverband mit den anderen Tennisvereinen im Umkreis an "einem Tisch". Wir werden uns auch hier gemeinsam einiges einfallen lassen um den Tennissport im Holzwinkel bzw. Augsburg - Westliche Wälder im Sinne von "mehr miteinander und gemeinsam" noch attraktiver zu gestalten. Öffentlichkeitswirksam für alle bayer. Tennisvereine wurde diese Aktivität bereits überregional in der BTV-Zeitschrift "Bayern-Tennis" dargestellt. 

 

E I N B L I C K E 

in die Saison 2019:

"Ein Gutes Neues Jahr" - wünschten wir unseren Kids und deren Eltern bei der ersten Aktivität am 2.1.2019 in der Mehrzweckhalle mit dem bewährten auch weiterhin kostenlosen Ballschultraining während der Wintersaison - dieses findet jeden Mittwoch von 16 - 17 Uhr statt. 

Am 20.1.veranstalteten wir als Auftaktaktion erstmals ein von Jung und Alt, Groß und Klein gut besuchtes "Glühweinrodeln in der Teufelsschlucht" hinter unserem Clubhaus. Bei frischer Schneeflockenbegleitung und guter Unterlage sowohl seitens Schnee / Glühwein und Kinderpunsch etc.  wurde natürlich viel geratscht, gerodelt und mit der Lawinensonde auch eifrig gesucht .........

Die Vorbereitungen zur BTV-Medenrunde mit Meldung von nunmehr 2 Herrenteams sowie der Hobbyrunde "Kille-Cup" sind längst in vollem Gang, ebenso die Orga zur Ausweitung der Sommertrainingsmöglichkeiten, die weiteren Events wie z.B. div. Weißwurstfrühstücke mit freiem Tennispielen usw.

Und natürlich wollen wir mit all den vielen Aktivitäten auch die Mitgliederzahlen unseres Clubs weiter steigern - per 14.9.2019 = 167 Mitglieder

Die neue Kooperation mit den umliegenden Clubs = TeArGe "REAL-WEST" (Tennis-Arbeitsgemeinschaft Region Augsburger-Land-West) trägt bereits erste Früchte. So wird es z.B. im September bereits ein 3-tägiges Pokalturnier in Welden geben das im Jahr 2020 in Dinkelscherben die Fortführung findet und und und....... 

Die bereits belebte und auch gelebte Kooperation mit dem SV Adelsried ist inzwischen bereits auch formell mit einer schriftlichen Vereinbarung fixiert.  Auf den beiden JHVen der Vereine wurde darüber ausführlich mit einem gemeinsamen Bericht informiert.

Zudem wurde auf unserer Mitgliederversammlung am 30.3.19 neben div. Satzungsänderungen auch einstimmig eine neue Beitragsstruktur beschlossen. Diese beinhaltet u.a. die Einführung eines günstigen Familienbeitrages, Vergünstigungen bei Doppelmitgliedschaften im SV Adelsried bzw. bei anderen Tennisclubs sowie weitere umfangreiche Detailregelungen. 

Die Sommersaison ist eingeläutet und die Plätze sind professionell vorbereitet bereits seit Mitte April bespielbar. Das erste kleine "Turnierle" lief am 27.4. und dann hieß es am 28.4.: Der TCA ist bei den BMW Open. Weltklassetennis hautnah war da geboten, ein Event der Sonderklasse und mit unserem Oldtimerbus, von Leo sicher gelenkt, war dieser auch ein echter Hingucker auf dem VIP-Parkplatz vor der Iphitos-Anlage in München.

Nun legen voll motiviert die Teilnehmer des durchgehenden Gruppen-Sommertrainings immer samstags von 9-12 mit Trainer Krassi los und auch die Trainingsrundenteilnehmer 5 x donnerstags mit Trainer Dominik sind sehr engagiert dabei und klaro ist: Tennis im TC Adelsried macht einfach Spaß. Das zeigt sich auch in den freien Team-Trainingsrunden der Herren oo, Herren 40 und der Kille-Cup-Runde und das rege Leben auf unserer schönen Anlage wird mit dem schon fest etablierten weiterhin kostenlosen  Ballschultraining für die Kids und die allgemeine "Mittwochsrunde" immer ab 18 Uhr bereichert.

"Deutschland spielt Tennis" am 5.5.19 war das Motto des bundesweiten DTB-Events und wir waren wieder dabei. Andernorts gab es noch einen massiven Wintereinbruch, wir blieben aber (wie immer) von Schnee und Regen verschont. Kühl war es schon noch, aber es hat allen wieder Spaß gemacht mit Trainieren, Spielen, Verköstigung usw. Jetzt brauchen die Teilnehmer nur noch das richtige Glück neben den TCA-Gewinnen auch die Hauptpreise aus der DTB-Aktion zu holen.....  

"TCA trifft SVA" hieß es am 25.5.19 beim nächsten Aktionstag auf unserer Anlage. Bei schönem Sommerwetter kamen doch einige Besucher zu uns nicht nur zur Bewirtung, da wurde auch der Tennisschläger in die Hand genommen und eifrig gespielt. Dass man dabei auch ins Schwitzen kommen kann  wurde von SVA-Vorstand Werner Endres sowie dem Leiter der neuen  SVA-Abteilung Drone Racing, Michael Kneifl, mittels eigenen Einsatz  bestätigt. 

Gestärkt mit einem "Weißwurstfrühstück" wurden am Pfingstmontag, 10.6. bei unserem "Schleifchenturnier" wie immer bei optimalem Tenniswetter recht locker und doch eifrig und mit viel Spaß im Mixed-Modus immerhin 30 Doppelspiele bestritten. Jede Dame mit jedem Herrn - da ergaben sich mal knappe und auch weniger knappe Ergebnisse und am Ende konnten Katja Frank und Markus Leuschner am meisten Schleifchen vorweisen.

"Tennis trifft Tischtennis" - war das Motto bei einem tollen Event am 5.7.bei herrlichem Sonnenschein auf unserer Anlage. Es wurde fleißig bis in die späten Abendstunden gespielt und die SVA-TT-Jugend zeigte ihr Talent auch beim Umgang mit dem größeren Ball. Unser neuer Gasgrill war ebenfalls im Einsatz bei Bewirtung für ca. 30 Personen. Rundherum ein gelungener Tag im Teamwork TCA und SVA.

Der neue Grill wurde auch gebraucht für Leckeres in Eigenregie beim kleinen "Medenrundenabschlussfest" der Teams am 20.7. zur Stärkung nach div. lockeren Matches untereinander. Fazit: die Teams freuen sich schon auf neue Herausforderungen in 2020 

Der BTV-Medenrundenwettbewerb mit den beiden Herrenteams ist in 2019 inzwischen "gelaufen". Die Herren40 erreichten den 4. Platz und das Hoo-Team konnte den letzten Tabellenplatz nicht mehr abgeben. Die Spieler sind weiter eifrig dabei und so kann für diesen Sommer erstmals noch ein BTV-Mixed-Team gemeldet werden. Leider musste sich das Killecup-Team aufgrund Spielerausfälle  aus der Hobbyrunde abmelden. 

Der für den 27.7. geplante "Tennis-Erlebnistag" für Schüler fiel diesmal mangels Nachfrage (Hitzewelle, Ferien, Adelsried1000?) leider aus.

Ganz begeistert kamen unsere jüngsten Mitglieder von ihrem ersten Freundschaftsspiel am 31.7.2019 zurück. Gerne sind wir hier der Einladung des TSV Zusmarshausen gefolgt und gewannen gleich den im Kleinfeldmodus ausgetragenen Wettkampf. Die anschließende Bewirtung tat ein Übriges  diesen tollen Tennisnachmittag abzurunden. Fazit: Tennis im Team und mit Freunden macht einfach Spaß und die Gegeneinladung ist sicher.

 

Ein besonderes und sicher einmaliges Highlight gab es in unserer Gemeinde im August - Details s. nachfolgenden Link - bitte anklicken:

"Adelsried Eintausend" - das Jubiläumsfest vom 8.-18.8.2019!       

Beinahe dreißigtausend Besucher aus Nah und Fern kamen nach Adelsried und feierten mit uns bei herrlichem Sommerwetter unter dem Motto: "Ein Fest.Eine Zeitreise.Viele Momente" und erlebten ein tolles Fest mit einer riesigen Programmvielfalt. Gemeinsam mit dem Sportverein und auch dem MGV Adelsried bildeten wir die "Hofstelle Bachschmied". Unser Eisstand war jeden Tag sehr beliebt und mehr als bestens besucht. Tausende Portionen Eis gingen über die Theke, alles perfekt organisiert von Daniel Utz und seinem Helferteam. Und am letzten Abend pünktlich zum Feuerwerk waren alle Vorräte restlos ausverkauft. Fazit: schön war`s, ein einmaliges und einzigartiges Fest und ein toller gemeinsamer Erfolg für den TCA und alle Vereine und die Gemeinde.

 

An alle Haushalte in Adelsried und Kruichen haben wir auch unser neues SAISONHEFT  2019 wieder kostenlos verteilt. Der TC Adelsried präsentiert sich hier im komplett neu gestalteten modernen Design - einach klicken und  hier auch online lesen.  

Gerne sind wir zusammen mit den anderen Tennisvereinen unser TeArGe "REAL-WEST" der Einladung des TSV Welden gefolgt und haben am "Holzwinkel-Cup"  vom 6.-8. Sept .2019 sowie am Festabend "40-Jahre-TSV Welden/Tennis teilgenommen. Ein klasse Turnier - eine tolle Feier - rundum ein gelungenes Ereignis bei dem auch mit dem gemeinsamen Gastgeschenk die soziale Einrichtung "Weldener Tafel" bedacht wurde. Wir freuen uns schon auf das Folge-Holzwinkel- Tennisturnier in 2020 in Dinkelscherben. 

Ein Turnier der etwas kleineren Art haben wir nach längerem Ausfall gleich darauf gespielt am 14./15.9.2019: Die TCA-Vereinsmeisterschaften im Einzel und Doppel. Herrlichstes Wetter, tolle Spiele und allen hat es echt Spaß gemacht und eifrig wurde um die Platzierung gekämpft. Eigentlich gab es ja nur Gewinner - aber die offizielle Platzierung lautete: Vereinsmeister 2019 im Einzel = Jörg Leuschner vor Thomas Karl und Luka Zagorac. Im Doppel sind dies Frank Braunwalder mit Ralf Schmittner vor  J. Leuschner/F. Hoppe und H. Asam/D. Utz.

 

 Unter der Rubrik Termine sind die weiteren Veranstaltungen für 2019 bereits ersichtlich.

 

 

Die bisherigen Vorstände:
1978 - 1992      Fritz Sigel
1992 - 1993      Rainer Gassner
1993 - 1996      Erich Stadler
1996 - 2008      Karl Demharter
2008 - 2014      Michael Thor
2014 - heute    Dr. Michael Raschke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.